HOME   |   WORKSHOP   |   EVENTS   |   FORUM  
WORKSHOP 2011

Tonquadrat Workshop, Archäologisches Museum Königshofen, 2011




Der erste Workshop für elektronische Musik vom Tonquadrat

Der erste offizielle Workshop für elektronische Musik vom Tonquadrat erblickt das Licht des Lebens. Lange geplant und in konsequenter Übereinstimmung mit der Tonquadrat Philosophie fand der elektronische Musikworkshop Workshop in Bad Königshofen statt. Der Unterstützer der ersten Stunde „mainpop“ hatte die Strahlkraft des Tonquadrats erkannt und unter der Leitung von Peter Näder sollte nun zum ersten Mal in der Region auch die elektronische Musik gefördert werden.

Elektronische Musik mit Synthis Groovebox und viel Inspiration

Zwischen Trabis und Relikten aus der Steinzeit fanden sich die Pioniere der unterfränkischen elektronischen Musik im archäologischen Museum zusammen. Das Ziel war es an einem Tag, die kreativen Elektro Musiker aus der Region zusammenzubringen, mit inspirativem Input zu versorgen um Sie dann auch direkt zum Produzieren eines eigenen elektronischen Musikstücks zu bringen. Die Teilnehmer reisten mit ihren Grooveboxen, Synthesizern und elektronischen Musikgeräten an und nach diversen Verkabelungsorgien fing der Spaß auch direkt an.

Ableton Tricks von Profis

Als Dozenten hatte da Tonquadrat zum Ableton Live Workshop Fuzzl und Dr.Rock geladen. Sie philosophierten über eine allgemeine Einführung für Ableton über Ableton Tricks und Tipps bis zu fetten Basslines in Ableton. Marc Bieringer und Zmoke gaben im Anschluss noch Einblick in aktuelle Genres der elektronischen Tanzmusik, um den Teilnehmern den Horizont für die anschließende Produktionssession für elektronische Musik zu erweitern. Genres wie Moombahton oder Trap waren nur einige der neuen, meist basslastigen Genres, die die beiden DJ’s aus ihren Plattenkisten ausgegraben haben.

DJ mit MP3

Das Highlight war sicherlich DJ Gimmix, der die neuen Möglichkeiten des DJ’ings mit elektronischen Midi Controllern und Eingabegeräten beleuchten sollte. Viele der Teilnehmer sind auch DJ’s elektronischer Tanzmusik wie Techno und House und konnten sich viel Inspiration des vielseitigen DJ’s holen. Viele elektronische Musikstile finden in seinen Sets Platz die mit vielen Effektgeräten zu einer großen Symphonie verschmelzen.

Elektronische Tanzmusikproduktion – House, Techno und Dubstep

Zum Ende des elektronischen Musik-Workshops wurden die Teilnehmer eingeladen, ihre produzierten Musikstücke vor der Gruppe zu präsentieren. Die Vielfalt war sagenhaft! Ein Techno Track bediente sich beispielsweise nur aus selbst aufgenommenen Klängen aus dem Küchen Haushalt – ganz im Stile eines Matthew Herbert. Eine andere Gruppe spielte ihren Dubstep Track live, mit einem elektronischen Schlagzeug.

Die Bandbreite und das anschließende Feedback überzeugte alle Involvierten und es war allen klar: Es wird weitere Workshops dieser Art geben müssen!

Impressum | Kontakt | Disclaimer